Das JuLe wie da…/auch die Lesbisch-Schwulen Filmtage

Ihr habt es wahrscheinlich mitbekommen: das JuLe war 2 Wochen geschlossen. Eine Pädagogin musste einen Covid19 Test machen und wurde in Quarantäne geschickt. Sie ist jetzt aber gesund und munter wieder im Team. Und all das, während die andere im Urlaub war.

Wir freuen uns auch auf unsere neue Praktikantin, die das Team unterstützen wird. 

Auch viele digitale Angebote gibt es. So bieten uns dieses Jahr auch die Lesbisch-Schwulen Filmtage Hamburg Kino online. Ihr könnt Euch die Filme zu Hause ansehen. Und offline gibt es Filme im Kino Metropolis. Der Festivalflyer ist raus und der Ticketvorverkauf startet am 10.10.2020. Leider gibt es wohl keine Nachtbar, die werde ich natürlich vermissen. Zur Homepage lsf 

Klar, noch schöner wäre es, wir könnten uns alle treffen, durch die Kneipen ziehen und tanzen gehen. Aber weil das gerade keine gute Idee ist, machen wir alle das Beste draus. 

Bleibt gesund. 

Eure

Katrin Behrmann, Vorstand Intervention e.V.